Erfahrungen mit der USI-Tech Handelssoftware bis zum Ausstieg von Royal

Es gibt ein paar Veränderungen, da USI-Tech sich dazu entschieden hat mit einem anderen Broker zusammenzuarbeiten. Dafür musste ich meinen Zyklus komplett schließen und keine neuen Orders mehr starten lassen, um anschließend zum neuen Broker ArgusFX umziehen zu können. Mit meinem kleinen Broker Account konnte ich die Handelssoftware bisher sehr gut testen und habe sogar einen Profit von etwa 10% erwirtschaften können.

Ich bin vom 04.11.2016 bis zum 18.01.2017 mit dem Broker Royal Financial Trading und der USI-Tech Handelssoftware im Markt geblieben. Eigentlich wurde empfohlen zum Jahreswechsel, also optimal Mitte Dezember, vom Markt zu gehen. Ich hatte das eigentlich auch vor gehabt aber mein Zyklus hat nicht rechtzeitig geschlossen, somit musste ich weiter drin bleiben. Dazwischen gab es einige Softwareupdates, welche ich regelmäßig durchgeführt habe. Zum Ende hin waren wir bei Version 5 für Royal Konten von 1k bis 8k Euro.

Wie sah mein Konto vor dem Umzug zu ArgusFX aus?

In meinem letzten Blogartikel kannst Du nochmal meine Ergebnisse der ersten drei Wochen nachlesen. Hier zeige ich dir nun den Kontostand am Ende des letzten Zyklus. Danach bin ich zum neuen Broker ArgusFX umgezogen und handle inzwischen bereits dort wieder aktiv mit der USI-Tech Handelssoftware. Ich habe mir für die Zukunft noch eine verifizierte Darstellung meines Handelskontos eingerichtet, um dir darüber bei Interesse die Resultate der USI-Tech Software zeigen zu können. Mehr Transparenz geht wirklich nicht.

 

Der Kontostand meines Royal Broker Accounts betrug am Ende genau 1209 Euro und am 04.11.2016 hatte ich eine Testeinzahlung über 1100 Euro vorgenommen. In dieser Zeit erwirtschaftete die Handelssoftware für mich also einen Gewinn von 109 Euro, was etwa 10% Profit ausmacht. Einfach Top, die Software macht tatsächlich das was sie verspricht. Die 1100 Euro konnte ich mir als Kreditkartenrückerstattung kostenfrei gutschreiben und die 109 Euro musste ich per Überweisung auf mein Bankkonto auszahlen lassen. Dabei fielen leider $25 Gebühren für die Auslandsüberweisung an.

Vorteile entstehen durch den Broker Umzug

Beim neuen Broker ArgusFX gibt es solche Gebühren nicht, welches mit ein Grund für den Wechsel war. Außerdem hat ArgusFX einen komplett deutschen Support und auch ein Büro in Deutschland. Es gibt ein Backoffice, wo man all seine Daten einsehen und aktualisieren kann. Aber dazu werde ich noch einen extra Blogartikel schreiben und darüber berichten wie so die erste Zeit beim neuen Broker für mich verlief.

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit der Handelssoftware und schon gespannt wann ich mein Handelskonto nochmal erhöhen werde bzw. welchen Kontostand mein Account am Ende des Jahres haben wird. Es läuft jetzt erstmal alles so weiter wie gehabt, verändern muss ich da erstmal nichts. Sollte eine neue Software von USI-Tech freigegeben werden, dann werde ich diese wahrscheinlich wieder umgehend in dem Meta Trader 4 auf meinem virtuellen Server installieren.

Solltest Du Fragen zur USI-Tech Handelssoftware, zum Broker ArgusFX oder einem virtuellen Server für den MT4 haben, dann kannst Du mich gerne kontaktieren. Trage dich bei Bedarf auch gerne in meiner Liste ein, um evtl. Neuigkeiten direkt per E-Mail zu erhalten. Eintragen kannst Du dich hier auf meinem Blog rechts in der Sidebar. Als nächstes kommt wie versprochen ein Artikel zum Broker Umzug und wie es dort nun für mich weiterläuft.

Liebe Grüße
Sebastian Zehner

Von | 2017-01-31T19:30:20+00:00 Januar 30th, 2017|USI-Tech|1 Kommentar

About the Author:

Ein Kommentar

  1. […] Stand zu Beginn kannst Du hier noch einmal nachlesen und den Stand vor dem Broker Umzug hier. Bei Argus FX bin ich erstmal mit 1200 Euro Einlage gestartet und lass dieses Konto vorerst mit […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*