Die Terrassenüberdachung wird gebaut – Garten News #32

Jetzt ist es endlich soweit und wir bauen unsere Terrassenüberdachung im Garten. Das Gerüst steht inzwischen und ich möchte dir heute in diesem Blogartikel ein paar neue Bilder zeigen sowie einige Details zum Bau der Terrassenüberdachung verraten. Was ich sofort festgestellt habe, nachdem das Gerüst stand, die Terrasse sieht nicht nur wohnlicher aus sondern es ist gleich ein viel gemütlicheres Gefühl auf ihr zu stehen.

Die Planung für die Terrassenüberdachung hatte ich bereits im letzten Jahr begonnen, hier kannst Du gerne nochmal meinen Blogartikel dazu durchlesen. Und auch einige Vorbereitungen hatte ich schon getroffen, dazu gab es diesen Artikel von mir. Nun wurde es endlich ernst und ich habe letzten Samstag mit der Montage begonnen.

Das gesamte Holz kauften wir im letzten Jahr und es wurde solange im Gartenhaus gelagert. Immer wenn ich Zeit und Lust hatte, habe ich ein Teil davon gestrichen. Es nahm natürlich einiges an Platz im Gartenhaus weg, umso schöner ist es nun, wenn alles wieder draußen ist. Zur Montage kann ich folgendes berichten.

Bildquelle: (c) Sebastian Zehner

Zur Befestigung der sechs Holzbalken (9cm x 9cm) habe ich jeweils ein Pfostenträger in U-Form auf unserer Betonbodenplatte mit zwei Schwerlastdübel montiert. Die hinteren Holzbalken haben 2m und die vorderen drei Holzbalken habe ich um 10cm mit einer Handsäge gekürzt, um ein gewisses Gefälle für die Dachfläche zu bekommen. Darüber liegen dann jeweils zwei 3m Holzbalken, die mit Hilfe eines T-Flachverbinder zusammen mit dem mittleren Holzbalken verbunden wurden.

Außen habe ich die Balken mit den Spax Hi.Force und In.Force Schrauben verbunden. Das ist wirklich eine geniale Sache mit den Spax, da einfache Montage und unsichtbare sowie stabile Verbindung der Holzbalken. Die sechs Holzbalken habe ich natürlich auch mit jeweils sechs Spax Pfostenschrauben am Pfostenträger befestigt. Hält unglaublich gut und sieht auch noch toll aus.

Bildquelle: (c) Sebastian Zehner

Danach kamen die 4m langen Sparren quer drüber. Die 13 Dachsparren in Summe mit jeweils 45cm Abstand zueinander habe ich vorerst nur aufgelegt. Demnächst werde ich diese an den Holzbalken befestigen. Die Holzbalken in der ersten Reihe werde ich zudem mit Winkeln an der Hauswand befestigen, damit die gesamte Konstruktion noch mehr Stabilität erhält.

Nun kann ich mir als nächstes eine passende LKW Plane aussuchen, die ich auf der gesamten Dachfläche von 6,00 m x 3,50 m spannen werde. Sobald diese montiert ist, haben wir eine wunderschöne regen- und sonnengeschützte Terrasse. 100%ig sicher bin ich mir allerdings noch nicht, wie ich da genau vorgehen werde aber der grobe Plan steht und ich weiß, dass es funktionieren wird. Die Fliesen könnten jetzt auch schon gelegt werden, da die Pfostenträger montiert sind und ausgespart werden können.

Bildquelle: (c) Sebastian Zehner

Ich werde sicherlich zeitnah wieder die nächsten Garten News schreiben. Momentan geht es Schlag auf Schlag, sei also gespannt und sieh schnellstmöglich wieder auf meinem Blog vorbei.

Bis dahin wünsche ich dir eine gute Zeit und denk daran, das Glück beginnt in dir!

Viele Grüße
Sebastian Zehner

Von |2016-11-06T11:28:04+00:00August 2nd, 2016|Garten|2 Kommentare

About the Author:

2 Comments

  1. Tobias Meier 2. August 2016 um 21:54 Uhr - Antworten

    Hey Basti unser Baumeister,
    coole Sache mit Deinem Garten ist immer wieder interessant die Fortschritte zu verfolgen. Da mir sowas ja auch sehr Spaß macht im Garten von meinem Vater zu helfen bzw das Haus sanieren.
    Irgendwann wenn es Dir passt komm ich gerne mal vorbei 🙂
    Und ich behalte Dich im Auge :p Bis denne tobi

    • Sebastian Zehner 2. August 2016 um 22:04 Uhr - Antworten

      Hey Tobi,

      danke für deinen Kommentar. Du kannst dir den Garten bei deinem nächsten Besuch gerne einmal live ansehen 🙂
      Aber erstmal geht’s nach Mallorca auf unser Mastermind. Das ist das Business Lifestyle welches wie leben…

      Liebe Grüße
      Sebastian

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.